Warum in Zeiten wie diesen ein Plädoyer für Bindung, Beziehung und Liebe so wichtig ist

Als ich selbst noch ein Kind war, habe ich mich gelegentlich gefragt, warum manch ein Erwachsener so hart ist. Hart zu sich selbst und hart zu uns Kindern. Ich spürte, dass diese Härte und Strenge meiner Kinderseele nicht gut tat und ich hütete mich vor diesen Menschen – so gut es mir damals möglich war. Aber was genau meine ich damit, wenn ich von Härte oder Strenge spreche? Ich möchte ein konkretes Beispiel anführen:

Weiterlesen

Chancengleichheit durch frühe Bildung? Warum wir genauer hinschauen müssen (@FrauMutter)

Kaum ist ein Kind auf der Welt, schon dreht sich die Frage um die beste Förderung und Bildung. Es gibt Programme, die sich auf die Bildung von Babys und Kleinkinder spezialisiert haben, wie zum Beispiel Baby Einstein oder die Helen Doron Englischkurse. Eltern möchten für ihr Kind das Beste und somit auch die besten Entwicklungs- und Bildungschancen – und das ist auf keinen Fall verwerflich. Die frühkindliche Betreuung sollte selbstverständlich Bildungsanreize setzen und das eigene Kind in seinen Stärken erkennen und darin fördern. Schwächen sollten natürlich auch frühzeitig erkannt und vorgebeugt werden. Ja, es scheint ein Wettbewerb unter Eltern zu geben: Es geht um die guten Plätze in der Gesellschaft und die sind in der Tat rar. Hier ein kritischer und nachdenklicher Beitrag zum Thema “Fördern, bis der Arzt kommt”, mal ganz salopp gesagt. 

Weiterlesen

Ein Plädoyer für die nicht perfekte Beziehung

Im Freundes- und Bekanntenkreis, in der Nachbarschaft sowie auf Social Media Plattformen, überall sind sie vertreten: Die scheinbar perfekten Beziehungen. Harmonische und verliebte Paare strahlen dir auf Facebook und Instagram entgegen und wollen der ganzen Welt sagen, dass ihre Partnerschaft genauso echt und harmonisch wie das bearbeitete Urlaubsfoto ist. Konflikte und Auseinandersetzungen? Streit und Tränen? Das scheint es in diesen Beziehungen nicht zu geben.

Weiterlesen