Alle Artikel in Feminismus

Beschämung macht unsichtbar und verdrängt Menschen aus dem öffentlichen Raum

Beschämung, Verachtung und Erniedrigung erleben vor allem marginalisierte Personengruppen. Wer Scham erlebt, schweigt und zieht sich zurück. Das muss sich ändern. Ein Essay. In den letzten Monaten habe ich mich von meinem öffentlichen Schreiben, sowohl bei Instagram, als auch auf dem Blog, ein wenig zurückgezogen. Der eine Grund ist, dass ich weniger Ressourcen zur Verfügung habe. Doch der zweite Grund wiegt etwas schwerer: Ich habe …

Nicht alle, die sich Feministinnen nennen, sind es auch

Ich bin recht spät zum Feminismus gekommen. Da war ich bereits in den Dreißigern, hatte schon einige Jahre Berufserfahrung gesammelt und mich dazu entschlossen einen Master in Erziehungswissenschaft zu belegen. Dort kam ich zum ersten Mal mit feministischen Theorien in Berührung. Diese hatten mich regelrecht wachgerüttelt – an manchen Stellen zwar schmerzhaft, an anderen wohltuend. Ich hatte nach und nach das Gefühl, die Dinge, die …

Eine Ode an die weibliche Wut

Ich bin wütend. Schon lange. Vielleicht schon immer. Ich erinnere mich daran, dass ich als Kind zurechtgewiesen wurde, wenn ich meine Wut frei äußerte und versuchte mich zu verteidigen. Diese (meine) Wut war nämlich nicht erwünscht, schon gar nicht bei einem Mädchen. Ich würde sagen, dass ich ein sehr wütendes Kind und eine sehr wütende Jugendliche war, denn ich habe die Ungerechtigkeiten gespürt, aber konnte …